Archiv der Kategorie 'Gedankensplitter'

Aufbruch 2015

2 Jahre hab ich nur geschrieben

wie ihr wisst

ihr wisst warum

Wunden geleckt und mich neu formatiert, neu zusammengesetzt und versucht zu verstehen, versucht Verletzungen und Enttäuschungen zu verarbeiten, immer wieder Kraft gesammelt um nach vorn zu sehn, aus der Verzweiflung Mut zu schöpfen, meine Position neu zu setzen (mehr…)

Verbannten Prinzess_innen auf den Fersen…

Möwe fliegt von rechts nach links
Flugzeug fliegt von links nach rechts

Sonne scheint aufs Meer
und die Welt in Ordnung zu sein

„Es ist vorbei, bye bye Junimond“
und auch die Reiseeindrücke
schaukeln auf den Wellen gemütlich vorbei

Die Crew chillt endlich mal angemessen die Basi (mehr…)

Menschenscheiß und so

Selbst wenn du alles richtig machst
– ‚nach bestem Wissen & Gewissen‘ meine ich –
heißt das nicht
dass es so wird wie du’s dir wünschst
oder dass es schmerzfrei wird

Irgendwann
kommt immer der Punkt wo’s wehtut

Menschenscheiß
ist niemals schmerzfrei (mehr…)

Macht und Freundlichkeit

Warum bist du so nett zu mir?
Deine Freundlichkeit verunsichert mich
Naja, du gehörst zu denen, die von den ‚Richtigen‘ anerkannt sind
Die waren früher nicht nett zu mir
als ich neu war
als ich noch nicht mit den coolen Kindern gespielt habe
Viele sinds auch jetzt nicht besonders

Warum bist du nett zu mir?
Ich gehöre nicht den ‚offiziell‘ Anerkannten an
Hab ich mal wieder was richtig gemacht
das mir gerade nicht einfällt? (mehr…)

… feelerfrei, peRfekt und vollständ

Unfehlbarkeit
die gibt’s nicht
nur die Unfähigkeit
Fehler einzugestehen
mit Fehlern umzugehen
Und die kriegen wir alle
unweigerlich beigebracht
und trainieren sie:
1+ fehlerfrei
können wir Fehler ankreiden
und mit Rotstift bewerten
abwerten

Perfektionismus
funktioniert nicht
solange wir mehr Macht als die einen,
weniger Macht als die anderen
und nie alle Perspektiven haben;
Perfektionismus
funktioniert nur
gegen uns (mehr…)

To friends and allies, radicals and lovers

Unterstützung, Freundschaft, Solidarität und Liebe
heißt
Mitgefühl -

Anteil nehmen,
Schmerz
Wut, Trauer, Enttäuschung, Verzweiflung
teilen

aushalten

still halten
nicht dem Drang nachgeben
sie abzuschütteln,
abzuwehren, kleinzureden, wegzuargumentieren, zu rechtfertigen…

sondern: sie gemeinsam zulassen
ernstnehmen, sehen
Raum anbieten
eingestehen: ja, so ist es
anerkennen

Unterstützung, Freundschaft, Solidarität und Liebe
heißt nicht
Schmerz auszureden
sondern
(für den Moment)
ihn als Schmerz am eigenen Leib zu spüren,
durch Anteilnahme
mitzutragen

Wer liebt, lebt mehrere Leben zugleich
trägt Glück und Schmerz vieler Leben zugleich
und muss aushalten
nur in einem davon selbst zu handeln

[181114]

Farewell …

Your mouth is a projector
constantly creating, maintaining
a wall of words
between us;
unlike a wall of stones or bricks
it is moving, changing
and will vanish if you‘re silent

the words
projected from your mouth
fall, piece after piece
on top of the just spoken
overlying the ones before
like pieces in a Tetris game (mehr…)

To those who will live

When I die
(I don‘t know when or how
- that’s the part of my CV
others will know more about than me)
don‘t be too upset
it happens to everybody
literally

(mehr…)

About Germans by Choice or Accident / Über Wahl- und Zufallsdeutsche

(Deutsch unten)

If
‚Third generation immigrants‘
(with ‚migration background‘)
is an ordinary term
then this tells more
about the country of immigration
than about the immigrants; (mehr…)

To most of the men* I slept with (second thoughts)

hello friend

(mehr…)