jedes mal wieder

jedes mal wieder

jedes mal wieder
braucht es Anläufe, erfolgreich oder nicht,
kürzer oder länger

jedes mal wieder
merke ich erst hinterher
dass sich in mir wie ein Schalter umgelegt hat,
ein Schalter, der die Tore öffnet,
welche mich in meiner Einzelheit
eingeschottet haben,
die mir sagt, dass meine Kraft nicht reicht
zum Gemeinsamsein

aber
jedes mal wieder
kommt der Moment,
in dem ich wieder Gefühle habe
und Bewegung in mir,
in dem das Gemeinsamsein leicht fällt,
gemeinsam bewegt, trägt, von allein

und auch diesmal wieder
war das entscheidende Moment,
das mich aus der Schwere und Dumpfheit,
Antriebslosigkeit,
gerissen hat
weder das Alleinsein
noch die Gute-Laune-Ignoranz

auch diesmal
habe ich mich nicht für mich alleine wiedererkannt,
sondern
in der kollektiven Trauer, Bestürzung,
Fassungslosigkeit
und des sich Fassens,
etwas ungeschönt Entgegenblickens
in der geteilten Aufrichtigkeit des Moments
in dem wir das große Ganze sehen
in dem wir wissen, das so einiges auf uns zukommt
in dem wir zugeben, dass wir keine einfachen Lösungen haben
in dem wir vielleicht unsere Konflikte miteinander neu überdenken,
einander erstmal zuhören,
in dem wir uns verletzlich, persönlich, emotional betroffen zeigen,

in dem wir zwar nach vorne blicken
aber noch nicht laut rufen, lärmend, was zu tun sei

- sondern einen Moment nur innehalten
gemeinsam sehen, fühlen, was passiert

einen Moment die Alltagsstraßen
in einen deutlichen sichtbaren Moment
des gemeinsamen Innehaltens verwandeln

Mit einer schweigenden Minute
uns gleichermaßen in den größeren Zusammenhang,
an den Punkt der uns alle verbindenden Geschichte stellen
und alles Getöse übertönen

Love knows no borders
nein
Love breaks borders
aber nur mit
actions and organization

no tenim por

wir sind viele
wir sollten keine Angst uns einpflanzen lassen

Verwandelt die Straßen in Gärten des Gedenkens

Steht auf in Bussen, Geschäften, Büros
lasst euren Alltag die action sein
wenn sie gebraucht wird

Sprecht miteinander
über alle Grenzen

Lasst euch niemals spalten

Wandelt, was euch von euch selbst und allem um euch trennt
in geteilte Anteilnahme

Siamo tutte antifasciste

[Gedanken zur Demo in Reaktion zum Einzug der AfD ins Parlament]