untergründig Das Gesetz der zwei Füße

Und wieder scheidet eine Frau
aus Technik, Politik, Wekstatt, Organisation
sie hat gekämpft und Zähne gezeigt
niemand hat sie gebeten zu gehn

doch jetzt gibt sie auf
– nicht ihre Ideale
sondern den Typen hier das zu verklickern
– nicht sich selbst
sondern die Struktur, die sie lähmt

Sie war guten Mutes
bedenkenlos
und alles ging gut
bis zu den Konflikten
in denen sie anderer Meinung war
und die sie selbst als Erste betrafen

Niemand hat sie gebeten zu gehn
„Wir suchen doch den Dialog!“
und manche bedauern was kommen musste
Doch nimmerendende Rechtfertigungen
Misstrauen, Untergraben, in Frage stellen
und subtile Nicht-Anerkennung
wirken besser als jede Barriere
Wir nehmen freiwillig unseren Hut
und schenken uns die bohrenden Blicke
Ablehnung und Kraft und Zeit

Und wieder scheidet eine Frau
(die dritte, die vierte, die fünfte …)
von der Bild- und Bühnenfläche

Wer bleibt zurück?

Sie gehen von der Bühne
              doch treffen sich

sie sammeln sich im Untergrund

wer weiß was da passiert
wer weiß was
wer weiß

was
passiert
im Untergrund